Staatlich anerkannte Messstelle und akkreditiertes Prüflabor

ALTRAC – Messstelle zur Bestimmung der Radonkonzentration – ist eine durch das Bundesamt für Strahlenschutz anerkannte Messstelle (2006). Die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS akkreditierte ALTRAC nach der internationalen Norm DIN ISO EN/IEC 17025 als Prüflabor in 2018 (PL-20918-01).

Anerkannte Messstellen für Radonmessungen müssen dem Bundesamt für Strahlenschutz gegenüber ihre organisatorische und fachliche Kompetenz für die Durchführung der Messaufgaben nachweisen. Dieser Nachweis kann entweder durch Akkreditierung bei einer Akkreditierungsstelle oder durch Anerkennung durch das Bundesamt für Strahlenschutz erfolgen. Zusätzlich müssen die Messstellen mit den von ihnen ausgegebenen Messsystemen an den jährlich stattfindenden Vergleichsprüfungen des Bundesamtes für Strahlenschutz teilnehmen.

Innerhalb von 28 Jahren wurden mehr als 200.000 Radonmessungen durchgeführt.

Staatlich anerkannt wurde ALTRAC u.a. von:

Nachgewiesene Expertise durch Bundesamt für StrahlenschutzBundesamt für Strahlenschutz: Das BfS bescheinigt die Anerkennung als Betriebsstätte für die Überwachung der Strahlenexposition durch Radon-222 bei Arbeiten nach Teil 3 Kapitel 2. Strahlenschutzverordnung (BfS-Az. SW1.1 – 51111/1).
 
Nachgewiesene Expertise durch das Land BerlinLandesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheut Berlin: Das LAGetSi bescheinigt die Fachkunde für Fachkundegruppe S 4.1 und S 7.2 gemäß StrlSchV § 30.
 
 
Nachgewiesene Expertise in der SchweizBundesamt für Gesundheit: Das BAG erkennt die Messtelle nach StSV Art. 111.1 und 11 an.
 
 
 
 
Darüber hinaus verfügt ALTRAC über Anerkennungen durch die Umweltämter der durch Radonexpostionen am meisten betroffenen Bundesländer, wie beispielsweise:

  • Freistaat Bayern
  • Baden-Württemberg
  • Rheinland-Pfalz
  • Freistaat Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Freistaat Thüringen

Weitere Informationen finden Sie hier: